ZURÜCK

Areal Gasthof Hirsch
Probstried

Inmitten der Gemeinde Probstried befindet sich der ehemaligen Gasthof Hirsch – ein eindrucksvolles Gebäude, welches das Ortsbild anschaulich prägt. Aus diesem Grund wird der Gasthof zu neuem Leben erweckt und das Gebiet „Areal Gasthof Hirsch“ durch weitere Gebäude ergänzt, die sich behutsam der dörflichen Bebauung fügen.

Der Gasthof soll nach der Sanierung seinen ursprünglichen Sinn beibehalten und Gäste beherbergen. Durch den Abbruch des östlichen Stallgebäudes wird der historische Gasthof als Solitär freigestellt und ist somit von allen Seiten gut sichtbar, als ortsbildprägender Baukörper im ländlichen Gefüge.

Der Wirtshalder Weg wird zu einem belebten Platz, der neuen Ortsmitte von Probstried umgestaltet, an welche sich der Gasthof mit Biergarten, der Dorfladen und weitere kleine Ladengeschäfte (z.B. Post, Unverpacktladen, etc.) in den Erdgeschosszonen angliedern. Der tempolimitierte Flanierweg setzt die Fußgänger den motorisierten Verkehrsteilnehmern gleich, was haptisch durch einen einheitlich gepflasterten Bodenbelag spürbar wird. Um das Gebiet möglichst verkehrsfrei zu halten, ist eine Tiefgarage direkt von der Hauptstraße aus befahrbar. Zusätzlich stehen entlang des Wirtshalder Weges Kurzzeitparkplätze unter Bäumen zur Verfügung, von wo die Läden gut zu erreichen sind. Durch eine Aufweitung des Wirtshalder Weges in Richtung Süden entsteht eine Platzsituation mit Biergarten, Café und Dorfbrunnen.

Verfahren:        Ideen- und Realisierungswettbewerb
Auslober:          Stadt Dietmannsried
Arbeitsgem.:    Schaudt Architekten GmbH,  Konstanz
Jahr:                   2021
Auszeichnung:  Anerkennung

Der Dorfanger

Treffpunkt für Jedermann

Westlich daran angeschlossen entwickelt sich der neue Dorfanger - ein Treffpunkt für jedermann – hier wird gespielt, entspannt, gelacht und gefeiert im Grünen. Auch der Maibaum findet hier seinen neuen Standort.

Das Pendant zum lebendigen Dorfanger bildet der östlich gelegene halböffentliche Wohnhof. Von hier erfolgt der Zugang zu den Wohngebäuden, welche das gemeinschaftliche Grün allseitig säumen. Ebenso der großzügige Gemeinschaftsraum ist zu diesem orientiert und fördert die soziale Durchmischung der zukünftigen Bewohner. Private Freiflächen sind nach Süden ausgerichtet. Durch bodentiefe Verglasungen
gelangt von hier aus viel Licht in die zwei- bis vier-Zimmer Wohnungen, die sich auf die dreigeschossigen
Gebäude verteilen.






WEITERE PROJEKTE


Ortsmitte Neuried

Quartiersentwicklung Spinelli-Barracks Mannheim

Städtebauliches Konzept Emil-Adolf-Straße Reutlingen

© 2021 SIEGMUNDUNDWINZ Landschaftsarchitekten  |  Telefon: +49 7433 9 55 54 99  |  IMPRESSUM | DATENSCHUTZ